Willkommen und Namasté auf der YogaCouch

Hast du heute schon Yoga gemacht, meditiert oder geatmet? Beim Atmen wird wohl keiner Nein sagen. Dein Atem, ein treuer Begleiter und er passiert genau jetzt, in diesem Moment. Um dich in den Augenblick zurückzubringen aus deiner Menge an Gedanken, ist der Atem unglaublich wertvoll.

Ein und Ausatmen und das Gestern, das du nicht mehr ändern kannst, gestern sein lassen. Das Morgen, das du noch nicht kennst, gedanklich loslassen. Ganz im Hier und Jetzt ankommen! Dabei hilft der Atem, den du immer dabei hast, dabei kann dir aber auch Yoga und Meditation helfen.

Bild des Buches "Ein gutes Projekt". Das Buch dient dazu Ziele zu formulieren und sich für das eigene Projekt zu motivierten.Das Buch ist grün mit goldener Aufschrift.

Mit Yoga durch den Tag,

das ist der wahrscheinliche Titel meines E-Books.

Alle Newsletter Abonnenten erhalten die Kurzversion kostenlos, sobald es fertig ist. Also schnell den Newsletter bestellen!!

Susannde Koch

YogaCouch

Mit Yoga durch den Tag

Zurzeit schreibe ich die Details meines E-Books aus. Neben ein paar allgemeinen Texten zu Yoga und Ernährung, begleite ich dich durch den Tag. Yoga für morgens, mittags und abends. Jeder Tagesabschnitt enthält Vorschläge für aktivere Yang Yoga Übungen, Yin Positionen, Atemübungen/Pranayama und Meditationen. Je nachdem ob du eher Ruhe oder Bewegung und Stärkung willst, ob du dehnen oder durchatmen willst. Für jede Stimmung und körperliche Verfassung ist etwas dabei.

So ist z. B. als Übung zur Mittagszeit mein Waldyoga Sonnengruß erklärt, den du ohne Matte komplett im Stehen durchführst.

Abends ist bei den Atemübungen Chandra Bedana dabei, die Mondatmung. Sie ähnelt der Wechselatmung, aber du atmest immer durch das linke Nasenloch ein (links ist die Mondseite) und durch das rechte Nasenloch wieder aus.

Morgens kannst du im Yin Yoga neben den Positionen die Meridianklopfmassage machen, die deine Energien ins Fließen bringt und dich belebt.

Du kannst mittags den Bodyscan im Stehen machen und abends die Vollatmung und/oder Tiefenentspannung.

Ich könnte noch viele Beispiele nennen, aber die kannst du besser im Buch nachlesen und ich nehme mir gleich Zeit daran weiterzuschreiben.

Die Ernährung darf natürlich auch nicht fehlen, sie ergänzt nach den Übungen als weiteres Kapitel das E-Book. Mit Rezepten für Frühstück, Mittagessen und Abendessen schließt das den Kreis des Themas „Mit Yoga durch den Tag“. Denn Yoga ist nicht nur die eine Stunde, die du deinen Körper fit hältst und entspannst. Yoga ist auch die Achtsamkeit gegenüber dem was du isst und wie du es zu bereitest. Yoga ist auch das Miteinander mit deiner Familie und mit den Menschen um dich herum.

Wenn ich mich in meinen Ideen nicht beschränke, wird das Buch immer dicker und dicker, denn mir fallen noch so viele Übungen und Rezepte ein, die den Tag begleiten können. Es macht Spaß sich das alles auszudenken und es dir als Tipp/Ratgeber an die Hand zu geben.

Mit Yoga durch die Jahreszeiten …hmmmm … das wäre auch noch ein spannender Titel!

Meine Hündin Bella, eine schwarze Hündin mit weißer Blässe auf einer großen Baumwurzel sitzend. Perspektivwechsel - Das Bild ist auf dem Kopf stehend fotografiert.

Yoga

Das Bild zeigt ein Dinkelvollkornbrot in Kastenform gebacken. Es liegt auf einem Holzbrett

Ernährung

Das Bild zeigt Susanne Koch in der Yogastellung "Nach unten schauender Hund" Eine Umkehrhaltung im Yoga

Meditation

Im Augenblick leben

Die Übungen können dir helfen immer wieder im Hier und Jetzt anzukommen. Denn geht es dir nicht auch so, dass deine Gedanken oft bei Vergangenem verweilen oder du dir Sorgen um den morgigen Tag die nächste Woche machst?? Aber nur jetzt ist die Zeit, in der du Entscheidungen treffen kannst, in der du dir Gutes tun kannst, in der du atmest und bist.

Verweilt ganz und gar im gegenwärtigen Augenblick, und ihr werdet sehen, dass auch die Zukunft vorhanden ist. Ebenso wie die Vergangenheit, die ihr verwandeln könnt. Denn im gegenwärtigen Augenblick sind alle Augenblicke enthalten

wenn wir in Gedanken über die Vergangenheit verloren sind, verlieren wir die Gegenwart.

Thích Nhất Hạnh

Natürlich ist es schön ab und zu in schönen Erinnerungen zu schwelgen. Tu es achtsam und spüre, auch warum es dir im jetzigen Augenblick so guttut dich daran zu erinnern. Atme ein und aus und fühle wie dankbar du für schöne Erlebnisse, liebe Menschen und spannende Erfahrungen bist.

Genau so ist es nötig Planungen zu machen, das merke ich in der Selbständigkeit ganz stark. Und Planen bezieht sich auf das Morgen. Atme ein und aus und genieße das Planen und sei dir bewusst, dass auch noch so viel Planen nicht garantiert wie dein morgiger Tag und der Rest des Jahres verlaufen.

Meine Erfahrung: Je mehr ich geplant habe wie mein Leben verlaufen soll: also erst fertig studieren, etwas arbeiten, dann 1. Kind bekommen und am besten im Abstand von 2 bis 4 Jahren das zweite Kind, dann wieder arbeiten, fortbilden, selbständig als Therapeutin arbeiten …

Desto mehr hat mir das Leben gezeigt, dass es so nicht funktioniert. Das erste Kind kam erst als ich den Job, der mich frustrierte, gekündigt hatte, das 2. Kind als ich mich auf meine berufliche Fortbildung konzentrieren wollte, mitten in der Fortbildungszeit … Leben ist nicht planbar! Und gerade deswegen ist es vielleicht so wundervoll und überrascht uns immer wieder.

Gestern – jetzt – Morgen

Ich entscheide mich für das Jetzt. Immer wieder, in jedem Augenblick.

Schließen möchte ich heute mit dem Satz, den meine Yin Yoga Lehrerin immer nach den Ausbildungen sagt:

„Hinterfragt alles, was ich erzähle, es sind meine Erfahrungen. Hinterfragt alles, was ich euch lehre und erzähle.“

Dafür bin ich Stefanie Arend so dankbar! Denn ich kenne keinen Lehrer, der das zu mir gesagt hat, und auch in der Ausbildung meiner Söhne habe ich das noch nicht erlebt.

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat.

Glaube nichts, weil alle es glauben.

Glaube nichts, weil es geschrieben steht.

Glaube nichts, weil es als heilig gilt.

Glaube nichts, weil es ein anderer glaubt.

Glaube nur das, was du selbst als wahr erkannt hast!

Siddhārtha Gautama - BUDDHA

Einatmend und ausatmend wünsche ich dir ein schönes Wochenende

Namasté von der YogaCouch

Susanne

Zu diesem Blog

Der Yoga Couch FREItag Blog erscheint jeden Freitag, schau also wieder vorbei.

Oder trage dich in meinen Newsletter ein (erscheint einmal im Monat) um keine Neuigkeiten zu verpassen!!!!

Namasté Susanne

das Bild zeigt einen Briefumschlag. Innen steckt ein Brief mit einem Herz.

Abonniere meinen Newsletter

Verpasse keine Neuigkeiten mehr. Ich informiere dich über alles Rund um die YogaCouch.

Wusstest du schon, dass es viele Angebote nur für Abonnenten gibt?

Worauf wartest du? Melde dich jetzt an!

 

Vielen Dank! Du hast meinen Newsletter abonniert. Freu Dich auf die erste Post.

das Bild zeigt einen Briefumschlag. Innen steckt ein Brief mit einem Herz.

Abonniere meinen Newsletter

Du möchtes das Video sehen? Melde dich für meinen Newsletter an und verpasse keine Neuigkeiten mehr. Ich informiere dich über alles Rund um die YogaCouch.

Wusstest du schon, dass es noch mehr Angebote nur für Abonnenten gibt?

Vielen Dank! Du hast meinen Newsletter abonniert. Freu Dich auf die erste Post.